Netzwerk Triple P Graubünden

 

Was ist Triple P 

 


Triple P steht für die drei P's von "Positive Parenting Program", Positives Erziehungsprogramm.

Es wurde in langjährige Forschung an der Universität von Queensland in Australien entwickelt. Das Programm stützt sich auf den aktuellen Wissensstand und wird seit mehr als 25 Jahren weltweit angeboten.

 

Ziele von Triple P

Triple P hat zum Ziel, dass die Eltern ihre Kinder liebend gern und mit Erfolg erziehen. Das wichtigste Ziel von Triple P ist es, die Entwicklung, die Gesundheit und die sozialen Kompetenzen von Kindern zu fördern. Eltern werden dabei unterstützt:

  • die Beziehung zu Ihren Kindern zu stärken
  • Ihre Kinder in ihrer Entwicklung zu unterstützen
  • angemessenes Verhalten zu fördern
  • schwierigen Situationen und Problemen vorzubeugen
  • mit unangemessenem Verhalten konstruktiv umzugehen
  • Stress in der Familie zu verringen und zu bewältigen
  • Zufriedenheit und Zuversicht in der Familie zu steigern

 

Triple P unterstützt Familien

Mit Hilfe von Triple P werden einerseits das Selbstvertrauen, die Selbstständigkeit und das Verantwortungsgefühl von Kindern gefördert. Andererseits werden die Kinder unterstützt, um mit den eigenen Gefühlen zurechtzukommen und die Fähigkeiten zu entwickeln, um mit anderen zu kommunizieren.

 

Wirksamkeit von Triple P 

Durch eine enge Verbindung von Theorie und Praxis wird die Übertragbarkeit in den Alltag gewährleistet und dauerhafte Veränderungen werden gefördert.

Studien haben gezeigt, dass Triple P das Erziehungsverhalten der Eltern positiv beeinflusst und das Problemverhalten von Kindern reduziert. Die Eltern reagieren ausgeglichener sowie konsequenter in alltäglichen Erziehungssituationen und bei den Kindern wird Problemverhalten seltener. Dadurch fühlen sich die Eltern weniger belastet und sicherer in ihrem Erziehungsverhalten.  

Eltern machen mit Triple P die Erfahrung, dass sich mit einfachen Erziehungsfertigkeiten wie zum Beispiel gezieltem, positivem Lob überraschend viel bewirken lässt. So erledigt sich manches vermeintliche Problem in der Folge von selbst. Die Aufmerksamkeit der Eltern wird wieder stärker auf die positiven Seiten des Kindes und der Elternschaft gelenkt. Gleichzeitig wird dem Kind mehr und vor allem positive Aufmerksamkeit geschenkt. Die Stimmung zu Hause verbessert sich oft erheblich und die Eltern gelangen wieder zu einer positiven Erziehungseinstellung.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Seite von Triple P Schweiz unter: www.triplep.ch