Netzwerk Triple P Graubünden

 

Triple P Einzeltraining Kids

Das Triple P Einzeltraining bietet den Rahmen für eine individuelle und intensive Einzelberatung. Es erstreckt sich über 11 bis 20 Wochen und beinhaltet neben Diagnostik, Wissensvermittlung und Übungen auch Hausbesuche. Durch eine enge Verbindung von Theorie und Praxis wird die Übertragbarkeit in den Alltag gewährleistet und dauerhaft Veränderungen gefördert.


Kursinhalt

Einzel-, bzw. Familiensitzungen

Wöchentliche Sitzungen während 11 - 20  Wochen, von jeweils 60 bis 90 Minuten Dauer. Teilweise finden die Sitzungen zu Haus statt.

Die Sitzungen wie auch die Anzahl an praktischen Übungen zu Hause werden an die Bedürfnisse der Familie angepasst.


Sitzung 1:  Erstgespräch

In der ersten Sitzung werden das vorliegende Problem sowie mögliche Lösungswege besprochen. Die Eltern lernen, das Verhalten Ihres Kindes systematisch zu beobachten.


Sitzung 2:  Das familiäre Miteinander beobachten 

In dieser etwas kürzeren Sitzung wird das familiäre Miteinander beobachtet. 


Sitzung 3:  Diagnostische Ergebnisse zurückmelden

In der dritten Sitzung werden die Beobachtungen des familiären Miteinanders und die Ergebnisse der Diagnostik zurückgemeldet. Es wird ein gemeinsames Verständnis des Problems und mögliche Lösungen entwickelt. Mögliche Ursachen für Verhaltensprobleme werden besprochen und Ziele für Veränderungen aufgestellt.


Sitzung 4:  Die Entwicklung der Kinder fördern

In der Sitzung vier lernen die Eltern die Grundregeln der Positiven Erziehung kennen. Es wird besprochen, wie eine gute Beziehung zum Kind gefördert und gestärkt werden kann. Gemeinsam wird angeschaut, wie angemessenes Verhalten gefördert werden kann und wie dem Kind neue Fertigkeiten und Verhaltensweisen beigebracht werden können. Die Eltern lernen und üben neue Fertigkeiten und Strategien. 


Sitzung 5:  Erziehungsfetigkeiten einüben

Wenn gewünscht findet diese Sitzung zu Hause statt. Die Eltern haben die Möglichkeit, die neu erlernten Strategien und Erziehungsfertigkeiten umzusetzen und zu üben. Es werden Stärken  und Schwächen eingeschätzt und Ziele für weitere Übungen formuliert.


Sitzung 6:  Mit Problemverhalten umgehen

In der sechsten Sitzung wird besprochen, wie mit Problemverhalten umgegangen werden kann. Es werden Erziehungsroutinen entwickelt.


Sitzung 7:  Erziehungsfetigkeiten einüben

Die siebte Sitzung findet wenn gewünscht wiederum zu Hause statt. Die Eltern haben die Möglichkeit, die neu erlernten Strategien und Erziehungsroutinen umzusetzen und zu üben. Es werden Stärken  und Schwächen eingeschätzt und Ziele für weitere Übungen formuliert.


Sitzung 8:  Vorausplanen

Die Erkennung von risikoreichen Situationen ist Thema der achten Sitzung. Es werden vorbeugende Aktivitätenpläne für Risikosituationen entwickelt. 


Sitzungen 9 + 10:  Aktivitätenpläne einsetzen

In der neunten Sitzung wird das selbstständige Spielen gefördert. Es werden weitere Aktivitätenpläne entwickelt und gemeinsam eine Aktivität unternommen.


Sitzung 11:  Abschlusssitzung

In der letzten Sitzung wird Bilanz gezogen. Es wird besprochen, wie die Veränderungen aufrecht erhalten werden können, wie Stress vorgebeugt werden und wie vorausgeplant werden kann. Schliesslich werden noch Ziele für die Zukunft festgelegt. 


Sind Sie an einem Einzeltraining interessiert? Dann kontaktieren Sie unsere Trainerin

Manuela Rensch:

m.rensch@triplep-graubuenden.ch